Mit TE, Molex und Yazaki

Mit TE, Molex und Yazaki Beistellung können die neuen Leitungen für Bremse hinten, Nebelschlusssleuchte und SRA ans TIPM angeschlossen werden…

Beispiele für PINS / Terminals:
Stecker C3 -> Molex 33012-2001 (bis 1,5 mm2)
Stecker C4 -> Molex 33012-2001 (bis 1,5 mm2) / Yazaki 7116-4111-02 (bis 0,75 mm2)
Stecker C7 -> TE Connectivity 1393366-1 (bis 0,75 mm2) / Molex 33012-2001 (bis 1,5 mm2)
Steckerverbindung C314 -> Yazaki 7116-4100-02 female / Yazaki 7114-4100-02 male (bis 0,50 mm2)

bzw. siehe auch TIPM

Muster

 

C3,PIN10 WT/BL (Molex 33012-2001)
[hier noch ohne Kabel für PIN10]

 

C4,PIN22 OE/BN (Molex 33012-2001) + C4,PIN26 OE/BN SRA (Yazaki 7116-4111-02)

 

C7,PIN6 BL/WT Nebel hinten links (Molex 33012-2001) 

 

C7,PIN47 DG/WT Bremse hinten links + C7,PIN48 WT/BK Bremse hinten rechts (TE Connectivity 1393366-1)

 

C314,PIN13 BL/WT Nebel hinten (Yazaki 7116-4100-02 female / Yazaki 7114-4100-02 male)

Die Steckverbindung C314 sitzt hinten in der Heckklappe, kurz hinter dem Übergang vom Auto durch die Gummitülle in die Klappe.
Da der Routan als einzige RT-Plattform- neben drittem Bremslicht und Kennzeichenbeleuchtung auch Rücklichtkomponenten wie Rückfahrscheinwerfer und Rücklicht in der Heckklappe hat, kommt hier auch bei der Umrüstung die Nebelschlussleuchte (NSL) hinzu. Dazu wird in der Steckverbindung C314 der freie PIN13 mit Yazaki Terminals von TIPM C7,PIN6 kommend bestückt.
So wäre alles im Falle der Fälle – wie original auch – trenn- und demontierbar. 😇

 

 

 

 

Von Theorie zu Praxis

Der Plan‚ in der Umsetzung…

Quasi alles muß raus um die notw. Leitungen für den Umbau den ab Werk für die Export-Schwesterfahrzeuge von Chrysler Town & Country bzw. Lancia Voyager verwendeten Weg zur verlegen…

 

Sitze, Verkleidungen und Teppiche sind raus…

 

Für die umgebauten äusseren Rückleuchten gibt es jeweils ein extra Käbelchen, welches nachher -nach Trennung von Bremse und (rotem) Blinker- zur ’neuen‘ Bremse wird.

 

In die Heckklappe verläuft nun ein zus. Draht für die Nebelschlussleuchte…

 

Vorne am TIPM C7 angekommen…

 

Beifang 😉
…knapp über ein halber Dollar ‚Change‘ kommen zu Tage (Teilabbildung)

 

…und eine Aldi-Quittung aus Hixson, Tennessee 🇺🇸

Interesting fact – Passt zur Historie, das Fahrzeug lief bis Anfang 2015 in Tennessee als Teil einer Unternehmensflotte, bevor es beim Folgebesitzer über Minnesota zu uns kam.

…hardly working 😉

Wann kommt DAS Auto…

H E U T  E     ! ! !
Eine Woche VOR avisiertem Liefertermin bekomme ich einen Anruf eines netten Holländers mit schickem Gliederzug – er hätte einen Volkswagen Routan für mich 🙂 Fix nach Hause und Lieferung in Empfang nehmen…ist er nicht schön 🤗

Als letzter Passagier dieser Tour nehmen wir unseren Neuankömmling in Empfang

Zür Begrüßung gibt es direkt eine Schmuse-Kennenlern-Handwäsche 😚 (Unüblich, aufgrund der Rückwertsreise nach Köln – der Dreck ist hinten!

Ein Parkversuch in Deutscher Normgarage…

…und erstmal eine kräftige Ladung nach der langen und zehrenden Reise 😊

POD

Am 10.4. um 00:48 Uhr erreicht die OOCL ASIA mit unserer lang ersehnten Fracht an Bord endlich den Euromax Terminal im Hafen von Rotterdam – für unseren Container der sog. ‚Port of Discharge‘ (POD).

 

Mit viel Phantasie kann man das Schiff erkennen, Links 🙂
-> webcam

Update 11.4.: ‚Discharged‘, damit hat der Container das Schiff verlassen und somit offiziell die ‚Final Destination‘ Euromax Terminal Rotterdam erreicht. 🙂

Reisegruppe

Die nächsten Wochen im Container verbringt unser Dicker in feinster Gesellschaft, einem Erste Generation Ford Mustang und darunter (vermutlich) ein Porsche 911er aus den Sechzigern. Worüber die sich wohl unterhalten… 😉

Vorteil für die beiden Kollegen im Heck, für Importe über dreißig Jahre fällt kein Einfuhrzoll von 10% an und lediglich 6% MwSt., anstatt 21%. 🤪